Blog

Startseite
Ich bin...
Archiv
Abonnieren
Gästebuch
Kontakt

Credits

Myblog
Design by

Essen und andere Katastrophen

Ok, gut, ich beschränke mich mal lieber nur auf das Essen. Andere Katastrophen folgen. Zuallererst: Ich mag Essen! Ich mag Essen wirklich. Man siehts mir auch an, denke ich (Argh, Moment...weibliche Fan-fantasien aufrecht erhalten...) Ich meine, ich sehe zwar aus wie Brad Pit in Troja, aber mein linker Unterarm hat ein Gramm fett zuvi...gut, ich lass es schon.

Ne, aber mal unter uns. Ihr hört sie doch sicherlich öfters mal, diese Horrormeldungen der Kategorie "Deutschland ist zu fett" "Deutschland ist viel zu fett!" sowie "Eine Insel nimmt ab". Gut, letzteres mag eine TV Show gewesen sein, war trotzdem ne Horrormeldung. Aber was sollen diese blöden Meldungen? Selbst wenn es wahr sein sollte, was ich nichtmal anzweifle, wieso werden wir dann mit einer beeindruckenden multimedialen Ambivalenz geradezu erschlagen?

Ich erkläre kurz, was ich damit meine. Schonmal die herrliche Pro Sieben "Infotainment" Sendung nach Simpsons gesehen? Oder die großartigen Kabel 1 Pendants dazu, nach King of Queens am Spätnachmittag? Spätestens jetzt wissen die meisten, worauf ich anspiele.

Ja, genau, dortdrin wird uns täglich (!!!) erzählt, wo es die größten Burger, die gewaltigsten Schnitzel und gigantischsten Rouladen Deutschlands und der Welt gibt! Was soll der Mist? Ich hab sogar einmal erlebt, dass direkt nach dieser Sendung ich wieder von "Fett-Deutschland" und ähnlichem hörte.

Mittlerweile glaube ich ja, dass das eine Verschwörung von Diat-Produkt-Industrie und Fast-Food Ketten ist. Man animiere die Menschen zum Essen um sie direkt danach davon abzuhalten. Genial die Tour.

Gerade eben, wo ich das hier tippe, sehe ich erneut eine "Reportage" über irgendwelches Essen. Ich frage mich ernsthaft, woher dieser Trend stammt. Oder wieso das Leute überhaupt schauen. Welche Marktforschungsgenies kamen eigentlich auf die Idee, den Fernseher Bildschirm-füllend mit Schnitzeln zu stopfen? Will das Publikum das tatsächlich sehen?

 He, vielleicht hilft es ja bei der Diät. Statt es selbst zu essen, schaut man sich den Burger im Fernseher an. Klar...

Aber eins weiß ich sicher: Sobald das Geruchsfernsehen eingeführt wird, kenne ich die Sendungen, welche es zuerst verwenden...

16.5.08 19:47
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Charlie / Website (16.5.08 19:53)
Wahre Worte.


Claire / Website (16.5.08 19:57)
So sieht's aus.
Du hast übrigens ein schönes Layout, das einzigst nervige ist, dass die Links noch nicht funktionieren^^
Sry ich bin eben so -.-
Claire

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de